Yvonne Szpadzinski
Yvonne Szpadzinski

Das Wunder von Greifswald

Das war passiert:

Ich war zur jährlichen Reha-Maßnahme auf der Insel Usedom in der Kinder-Reha-Klinik in Kölpinsee.

 

Bevor diese Maßnahme richtig starten konnte, passierte folgendes:

 

Dienstag, 24.7.2012

 

9:15 Uhr

Durch eine unkontrollierte Bewegung während der Wassertherapie in der Flügelbadewanne aspirierte Yvonne trotz Schwimmkragen im Beisein des Therapeutes und ihres Vaters Wasser. Sie hustet als Reflex produktiv ab.

 

9.25 Uhr

Yvonne wird aus der Wanne gehoben, abgetrocknet und vom Physiotherapeuten passiv durchbewegt. Dabei ist ihre Stimme durch lautes Meckern deutlich zu vernehmen.

 

10:00 Uhr

Beim Anschließen des Pulsoximeters durch den Vater fällt auf, dass die Sättigung nur bei 65 % liegt. In den nächsten 30 Minuten wird zunächst mit 2 – 3 l Sauerstoff, die Sättigung bis 85 % aufrecht erhalten.

 

10.45 Uhr

Die diensthabende Ärztin diagnostizierte Aspiration in der Lunge und verständigt den Rettungswagen.

 

11:15 Uhr

Krankentransport ins Kreiskrankenhaus Wolgast Während der Fahrt werden 10 Liter Sauerstoff verabreicht.

 

11:45 Uhr

Notaufnahme

Sättigung liegt mit 8 Litern Sauerstoff bei 75 %

 

12:15 Uhr

Durch die Aspiration von Süßwasser hat sich ein Wasserödem in der Lunge gebildet.

Die OP wird eingeleitet und soll 45 Minuten dauern.

 

13:45 Uhr

Der Anästhesist berichtet von großen Problemen bei der Intubation des Beatmungsschlauches. Während des Eingriffs kam es zum Herzstillstand und Yvonne musste 15 Minuten reanimiert werden. Das Wasserödem konnte anschließend erfolgreich entfernt werden. Yvonne ist wegen ihres schlechten Allgemeinzustandes ins künstliche Koma versetzt worden und wird für den Transport in die Uniklinik Greifswald vorbereitet. Die Worte des behandelnden Arztes: „Es sieht nicht gut aus.“

 

14:00 Uhr

Krankentransport in die Uniklinik Greifswald, Innere Intensivstation. Durch die Reanimation können Niere, Leber, Herz und Gehirn Schaden genommen haben.

Wir als gesetzliche Betreuer treffen in dieser ernsten Situation die schwere Entscheidung, dass im Falle einer weiteren Verschlechterung und eines erneuten Herzstillstandes keine Re-Animation durchgeführt werden soll.

Das Leben unserer Tochter hängt an einem seidenen Faden und nur noch der liebe Gott kann helfen.

weiter >>>>>

 

 <<<<< zurück zur Startseite

 

Wer wirklich möchte ...... >>>>> Bilder Intensivstation

(nur mit Passwort, siehe Startseite)

 

 

 

 

 

Willkommen (Papiamento)

Links

letzte Aktualisierung: 03.06.2017

Schnappschuß mit Rafael Van der Vaart in Hamburg
Grüße von der Karibikinsel Curacao an die Loopgroep in De Lutte/NL
FC St. Pauli Fan Yvonne
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dieter Szpadzinski

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.

Anrufen

E-Mail